Plauen wird Partnerstadt von Siauliai

Die jüngste und nunmehr siebente Partnerstadt Plauens ist Siauliai in Litauen. Das beschlossen die Stadträte auf ihrer Sitzung am Donnerstag. Die 126 000 Einwohner zählende Kommune im Norden des baltischen Landes ist 1400 Kilometer von Plauen entfernt, was einige Stadträte kritisch anmerkten.

 

Über eine derartige Entfernung lasse sich eine Partnerschaft zwischen Bürgern kaum realisieren, sagte Linken-Fraktionschef Wolfgang Hinz. Ähnlich äußerte sich der Fraktionschef der CDU, Hansjoachim Weiß. Der tiefere Sinn einer Partnerschaft bestehe im gegenseitigen Kennenlernen und Verstehen.

 

Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer warb dafür, die Unterstützung, die Plauen beim Verwaltungsumbau von Hof und Siegen bekommen habe, nun selbst an östliche Kommunen weiter zu geben. Der Bürgermeister von Siauliai wird seine neue Partnerstadt während des sächsischen Umweltballes am Samstag besuchen - und zwar mit dem Auto. tp