Plauen könnte Patenschaft für U-Boot übernehmen

Über ein Schreiben von einem der höchsten deutschen Militärs, dem Inspekteur der Marine, Axel Schimpf, informierte in dieser Woche Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer. Darin fragt der Vizeadmiral an, ob die Stadt die Patenschaft für die Besatzung eines U-Bootes übernehmen möchte, das im Spätsommer nächsten Jahres vom Stapel laufen und die Bezeichnung U 36 tragen werde.

Besagte Patensdhaft bezieht sich auf eine von mehreren auf einem U-Boot stationierten Besatzungen. Oberdorfer stellte eine positive Antwort in Aussicht, auch vor dem Hintergrund des vor kurzem ausgestrahlten Filmes über den Plauener U-Boot-Kommandanten Werner Hartenstein. tp