Plauen ist bunt!

Nein, es ist nicht das erste Mal, dass sich Neonazis unter Führung des III. Weges am 1. Mai in Plauen zusammenrotten, um (braune) Flagge zu zeigen. Aber auch diesmal werden sich die demokratischen Kräfte der Stadt mit vielfältigen Aktionen friedlich dagegen stellen.

Plauen - Die Aktionen finden an verschiedenen Straßen und Plätzen statt und erstrecken sich über den ganzen Tag. Der Polizei wurden seitens der Organisatoren des rechten Marsches durch Plauen 200 Teilnehmer gemeldet - eine ähnliche Anzahl wie vor drei Jahren, wo die tatsächliche Zahl deutlich höher war.
Bühne Albertplatz
10 bis 11.30 Uhr: Der DGB richtet sein traditionelles Fest zum 1. Mai auf dem Albertplatz unter dem Motto "Ein Europa für gute Arbeit. Jetzt aber richtig!" aus. Zu den Redebeiträgen steuert die Band "Nachtschicht" die Musik bei.
11.30 bis 12 Uhr: Der Runde Tisch für Demokratie, Toleranz und Zivilcourage im Vogtlandkreis will mit Vogtländern, die sich ehrenamtlich engagieren, zum Thema "Wir sind das Ehrenamt" ins Gespräch kommen
ab 12 Uhr: Ein Musikfestival "Plauen ist bunt - Plauen ist colorido" richtet der gleichnamige Verein aus - mit Livebands, Dirk Zöllner und Banda Internationale. Außerdem stellen sich Vereine und Organisationen vor, es werden Vegan Food und Snacks angeboten.
Erlöserkirche
Die Plauener Christdemokraten engagieren sich an diesem Tag insbesondere in der evangelisch-methodistischen Erlöserkirche zum stündlichen Friedensgebet und einer Mahnwache vor der Kirche, die 12 Uhr beginnen soll und bis gegen 14 Uhr dauert. Stündlich wird für eine Andacht geläutet, die selbst rund 15 Minuten dauert. Dabei werden sich die Teilnehmer mit brennenden Kerzen friedlich vor der Kirche positionieren.
Haselbrunn
10 bis 13 Uhr: Unter dem Motto "Haselbrunn statt Hasselbraun" rufen die Markus-Paulus-Kirchgemeinde und der Runde Tisch zu einer Friedensandacht auf und ins Kommunikationskaffee ein. 
Ab ca. 11.45 Uhr findet ein friedlicher Protest an der Pausaer Straße/Geipelstraße statt, ein weiterer von 14.30 bis 16 Uhr an der Pausaer Straße/Frietz-Reuter-Straße.
Ab 13.30 Uhr führt ein Fahrradcorso vom Albertplatz zur Fritz-Reuter-Straße/Pausaer Straße.
Wartburgplatz
Bunt beschriftete Tücher und Plakate setzen die Anwohner des Wartburgplatzes den Nazis vom "Dritten Weg" als stillen Protest entgegen. Ein Merkmal für die Haltung der Anwohner sei, nicht gegen, sondern für etwas zu sein: Für Toleranz, Weltoffenheit, Frieden. "Wir sind bunt und farbenfroh", sagt eine Anwohnerin. Den Nazis wolle man auch in Worten kein Podium geben. Am Sonntag kamen rund 20 Anwohner - darunter auch Kinder - zum Beschriften der friedlichen Botschaften zusammen.
Oberer Bahnhof
10 bis 18 Uhr: Eine antifaschistische Kundgebung hat die Initiative "Nie wieder: Position beziehen gegen Nazihetze" am Oberen Bahnhof angemeldet.
August-Bebel-Straße
Ab 12 Uhr: Der VVN-BdA und die Bündnisgrünen laden an der August-Bebel-Straße ein zur Kundgebung zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus.

Straßensperrungen

Gesperrt sind am 1. Mai wegen Demonstrationen und Kundgebungen folgende Straßen zwischen voraussichtlich 8 bis 19 Uhr:
• Pausaer Straße zwischen Am Stadtwald und Bahnhofstraße
• um den gesamten Wartburgplatz,
Langestraße - zwischen Pausaer Str. und Max-Planck-Str.,
• Max-Planck-Straße - zwischen Langestr. und Martin-Luther-Straße sowie zwischen Martin-Luther-Straße und Wielandstraße;
• die Martin-Luther-Straße bis zur Schildstraße
• Schildstraße und Leißnerstraße zwischen Martin-Luther-Straße und Kaiserstraße
• zeitweise Kaiserstraße sowie August-Bebel- und Martin-Luther-Straße,
• zeitweise Wohngebiet zwischen der Erich-Ohser-Straße und der Wettinstraße.
• Bahnhofstraße zwischen Albertplatz und Oberer Bahnhof
• August-Bebel-Straße zwischen Bahnhofstraße und Martin-Luther-Straße
Gesperrt sind folgende Parkflächen:
• Rings um den gesamten Wartburgplatz
• Langestraße - zwischen Pausaer Str. und Max-Planck-Str.
• Max-Planck-Straße - zwischen Langestr. und Martin-Luther-Straße sowie zwischen Martin-Luther-Straße und Wielandstraße
• Parkplatz an der Kreuzung Martin-Luther-/Pausaer Straße (vor dem Haus ehemals Vogtland-Anzeiger)
• Schildstraße und die Leißnerstraße zwischen Martin-Luther-Straße und Kaiserstraße
• Oberer Bahnhof, Querstellflächen gegenüber dem Eingang zur Bahnhofshalle

Beeinträchtigungen im Fahrverkehr der Plauener Straßenbahn
Ab 9.30 Uhr bis voraussichtlich 17 Uhr wird es zu Behinderungen im Straßenbahn- und Stadtbusverkehr kommen. Besonders davon betroffen sind die Streckenabschnitte vom Tunnel/Am Albertplatz in Richtung Preißelpöhl, Oberer Bahnhof und Plamag. Die Stadtbusse verkehren zwischen Wartberg bzw. Ostvorstadt und Tunnel. Fahrten zum Stadtpark entfallen.

Hinweise der Polizei
Die am 1. Mai in Plauen im Einsatz befindlichen und Beamten der sächsischen Polizei werden von Kollegen aus Sachsen-Anhalt, Bayern sowie von der Bundespolizei unterstützt. Das polizeiliche Einsatzkonzept sieht vordergründig das deeskalierende Handeln vor. Das am 1. Mai im Einsatz befindliche Social Media Team der Polizei Sachsen wird den Einsatz aktiv via Twitter begleiten und informieren. Diese Tweets werden auch auf der Internetseite der Polizeidirektion Zwickau lesbar sein.