"Plauen bewegt erleben" in Startlöchern

Passen Bewegung, Kultur und Genuss unter einen Hut? "Aber natürlich", antworten Katja Eberhardt vom Dachverband Stadtmarketing, Catharina Schubert vom inmotio-Therapiezentrum, Daniel Zeller von der Neuen Kaffeerösterei und Markus Löffler von der Stadtverwaltung.

Plauen Zusammen mit dem Vogtlandtheater stehen die jungen Leute trotz Corona-Bremse mit ihrem alljährlichen Projekt "Plauen bewegt erleben" in den Startlöchern. Die gute Nachricht: Das Gemeinschaftsprojekt des inmotio-Therapiezentrums, der Stadt Plauen sowie des Dachverbandes Stadtmarketing mit dem Titel "Plauen bewegt erleben" wird fortgesetzt. Einmal mehr werden im Rahmen der Spitzengenuss-Woche das Stadtrundlauf-Jogging - 27. August, 18 Uhr - und das Stadtrundwalk-Nordic Walking - 29. August, 10.30 Uhr - angeboten.
"Für einen guten Start ins sportliche Event sorgt in diesem Jahr ein frisch gebrühter Kaffee von der Neuen Kaffeerösterei, den alle Teilnehmer am Treffpunkt genießen können", freut sich die Projekterfinderin Catharina Schubert über weiteren Zuwachs. Katja Eberhardt fügt hinzu: "Als drittes Highlight kann dank der Zusammenarbeit mit dem Theater Plauen-Zwickau erneut Pilates auf der Theaterbühne angeboten werden." Dieser Durchgang ist für den 1. September um 18 Uhr vorgesehen. Wie die Organisatoren mitteilen, sind ab sofort Anmeldungen zu den drei Veranstaltungen per Mail an info@stadtmarketing-plauen.de oder telefonisch unter 03741-291 1096 möglich. Der Erlös aus der Teilnahmegebühr wird in diesem Jahr an den Verein Forum Kunst/Plauen gespendet. Die zu beachtenden Sicherheits- und Hygienehinweise werden den Teilnehmern mit der Anmeldebestätigung übermittelt. Schnell sein lohnt sich, da die Teilnehmeranzahl bei allen drei Kursen begrenzt ist. Eine Übersicht der einzelnen Veranstaltungen ist auch auf der Internetseite www.inmotio.de zu finden. Die Teilnehmergebühr beträgt fünf Euro. kare