Plauen bekommt neue Katzenstation

Der im Jahr 1991 gegründete Tierschutzverein Vogtland hat diese Woche in Plauen seine Jahreshauptversammlung veranstaltet und den Jahresrechenschaftsbericht gebilligt. Die etwa 30 Teilnehmer der Sitzung beschlossen die anstehenden Maßnahmen und Aktionen des Jahres im Tierheim Galgenberg in der Plauener Ostvorstadt.

 

"Wir packen gemeinsam an und bauen in Eigenleistung eine neue Katzenquarantänestation", sagte Katrin Soellner, Leiterin des Heimes und Vereinsvorstand. An die zehn Helfer werden ihr handwerkliches Geschick einsetzen, darüber hinaus sind Spenden für den Bau willkommen, so die Tierpflegerin. Die Zahl herrenloser Katzen nähme jährlich zu, man müsse also handeln, um einen ordentlichen Platz zu schaffen.

 

Am 15. Mai können sich Interessenten auch mit ihren Hunden am Tierheim einfinden, dann steigt die Frühjahrswanderung, lädt Soellner ein. Am 29. Mai findet das alljährliche Tierheimfest am Galgenberg statt. Derzeit leben im Tierheim am Galgenberg um die 30 Hunde, 90 Katzen und andere Kleintiere. fb