Pläne für Solaranlage entlang der Bahn

Weischlitz/GutenfürstThema im Weischlitzer Gemeinderat: Bereits 2010 beabsichtigte ein Investor entlang der Bahnlinie Gutenfürst einen Solarpark zu errichten. Dieser jedoch trat von seinem Vorhaben zurück, da keine Einigung mit der envia Netz herbei geführt werden konnte.

Eine Einspeisung des Stroms müsste an der Brücke in Straßberg erfolgen, somit müsste auf die ganze Strecke ein Kabel verlegt werden. Eine Immobilienfirma aus Apolda beabsichtigt nun beidseitig entlang der Bahnlinie auf einer Breite von etwa 100 Metern eine Photovoltaikanlage zu errichten. Mit den Eigentümern der zur Nutzung beabsichtigten Grundstücke laufen derzeit Vertragsverhandlungen hinsichtlich Grundstücksverkauf oder Pacht der Flächen.

Außerdem war der in dieser Woche durch den Gemeinderat Weischlitz getätigte Beschluss der Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans notwendig, um weitere Verhandlungen mit dem Netzbetreiber envia Netz führen zu können. Bürger und Anwohner sollen rechtzeitig informiert werden und die Möglichkeit haben sich einen Überblick über das Ausmaß der Anlagengröße zu verschaffen.