Pixelwerke in der Kapelle Neuensalz

Neuensalz - Sie bezeichnen sich als Pixelschmiede 24, die beiden Hobbyfotografen Mario Ebert aus Reichenbach und Jens Bär aus Planschwitz bei Oelsnitz.

 

Derzeit sind ihre Fotos unter dem Thema "Pixel-Style 2011" in der Kapelle Neuensalz zu sehen. 33 schwarz-weiß- und Farbfotos umfasst die Präsentation. Sie beinhaltet Stillleben und Landschaften, aber auch Aktfotografien entstanden in den letzten drei Jahren meist im eigenen Studio, so Ebert. Ebenfalls präsentiert werden Detailaufnahmen von Werkzeugen oder aus Industrieruinen, vornehmlich in schwarz-weiß. Die Laudatio zur Vernissage hielt Steffi Mora. Sie bezeichnete Ebert und Bär als Nichtmaler und definierte so die Arbeit der beiden, die auch beruflich zusammenwirken. Vor nunmehr neun Jahren begannen sie mit der Verwirklichung ihres gemeinsamen Hobbys. Anfangs in Mylau, mttlerweile betreiben der 43- jährige Ebert, von Beruf Logistiker und der um ein Jahr jüngere Bär von Beruf Laserfachkraft, mittlerweile ihr gemeinsames Studio in Lengenfeld.

Nach einer Ausstellung im Jahre 2008 ist die aktuelle in der Kapelle Neuensalz nun ihre zweite Exposition. Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnung vom Plauener Jens Bühring, der auf seiner Gitarre Lieder von Jörg Kokert und der "Pension Volkmann" darbot. Die Fotos sind noch bis zum 29. Mai zu sehen.  jst