Philharmonic Rock zurück an der Göltzschtalbrücke

Netzschkau - Philharmonic Rock ist zurück an der Göltzschtalbrücke in Netzschkau: Am 11. Juni steigt das Pfingstkonzert unter der Leitung des Generalmusikdirektors der Vogtland Philharmonie Greiz-Reichenbach, Stefan Fraas, der an diesem Abend den unvergleichlichen Sound eines Orchesters mit Rockbands und Solisten verbinden möchte.

 

Mit von der Partie wird auch Linda Teodosiu sein, einst bekannt geworden durch die TV-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar". Dort gelang ihr 2008 in der fünften Staffel immerhin der dritte Platz. Auch hat sich der Saxophonist Andrew Young angekündigt, ebenso wie die René-Möckel-Band, der Solist Thomas Hahn, Starviolistin Elin Kolev und die drei Sängerinnen Henrike Müller-Gräper, Annett Putz und Anja Schumann von Voc-A-Bella. "Es ist für mich etwas besonderes, mit so einem Orchester im Rücken auftreten zu dürfen", so Teodosiu, die bislang auf ein veröffentlichtes Studioalbum sowie auf zwei Singles zurückblicken kann.

Die Erstauflage dieser Veranstaltungsreihe liegt bereits mehr als 15 Jahre zurück. Zuletzt gastierte Philharmonic Rock im Jahre 2005 an der Göltzschtalbrücke. Durch die vielen Anfragen zahlreicher Fans entschloss man sich nun, an die alte Wirkungsstätte zurück zu kehren. Noch besser, noch hochkarätiger, noch bombastischer soll es werden, das versprechen die Verantwortlichen.

Dabei soll ein musikalischer Querschnitt dargeboten werden, der Jung wie Alt begeistern wird. Die Macher setzen auf ein "verjüngtes Programm", welches mit "Erfahrung gestaltet wird", wie es Jens Pfretzschner, Geschäftsführer der Vogtland Kultur GmbH, zum Pressegespräch am Freitag in der Stadt-Galerie in Plauen formulierte. "Es bietet sich daher für Fans klassischer Musik ebenso an wie für all jene, die sich davon in aller Regel nur wenig angesprochen fühlen", ergänzte Stefan Fraas das genre- und generationsübergreifende Angebot in traumhafter Kulisse an der Göltzschtalbrücke. Die Besucher dürften sich also auf große Klassiker und Welthits von Queen, Pavarotti und Whitney Houston einstellen. Wie Matthias Krauß von der gleichnamigen Event-AG, die als Kooperationspartner an dieser Veranstaltung mitwirkt, erklärte, seien bereits rund 1000 Tickets im Vorverkauf erworben worden. Insgesamt rechnen die Veranstalter mit 4000 Besuchern.

Sitzplatzkarten für Philharmonic Rock gibt es zum Preis von 24,95 Euro (Vollzahler) oder 19,95 (ermäßigt) unter anderem in den McDonald?s-Filialen in Reichenbach und Auerbach, die dazu gleich noch einen Burger oben drauf geben, sowie an allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen. Stehplätze sind bereits für 19,95 Euro beziehungsweise 14,95 Euro zu haben. E. H.