Pflegeeltern dringend gesucht

Kinder brauchen Zuwendung, Liebe und Förderung der Familie, um sich geborgen zu fühlen, sich gut zu entwickeln. Häufig seien es sehr junge Eltern, die mit dem Lebens- und Erziehungsalltag der Kinder völlig überfordert sind, weiß man im Jugendamt. Auch psychische Erkrankungen, Sucht und Partnerprobleme seien Auslöser für Familienkrisen. Pflegefamilien seien daher sehr wichtig, wenn Kinder kurz- oder längerfristig nicht mehr bei ihrem Eltern bleiben können.

"Pflegefamilien können insbesondere Kindern im Kleinkind-, Vorschul- und Grundschulalter Geborgenheit und Aufmerksamkeit in familiärer Atmosphäre vermitteln und sollen ermöglichen, dass der Kontakt der Kinder zu ihren leiblichen Eltern in dieser Zeit bestehen bleibt", so Angela Kurzcyk, Sachgebietsleiterin Soziale Dienste im Jugendamt.

Ein Großteil der Pflegefamilien des Vogtlandkreises leiste diese verantwortungsvolle Tätigkeit als Partner des Jugendamtes schon viele Jahre. "Sie haben einen wichtigen Beitrag zum Wohl der Kinder geleistet und stehen in absehbarer Zeit aus Altersgründen für Betreuungen nicht mehr zur Verfügung", spricht Kurzcyk die geänderte Situation an. Das Jugendamt suche Familien und Personen, die sich vorstellen können, Pflegefamilie zu sein. Bewerber sollten bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Sie sollten Freude am Zusammenleben mit Kindern haben, über ausreichende Erziehungserfahrung verfügen, genügend Zeit, Geduld und Einfühlungsvermögen für die Bedürfnisse eines Kindes mit zwei Familien haben und nicht so leicht aus der Ruhe zu bringen sein. Es gehört auch dazu, bereit und offen zur transparenten Zusammenarbeit mit den Eltern eines Kindes, dem Jugendamt und anderen Beteiligten zu sein.

Grundsätzlich finden Kinder im Alter vom Säugling bis maximal 12 Jahren Aufnahme in Pflegefamilien. "Die zeitliche Dauer der Unterbring ist individuell", erklärt Kurzcyk. Sie richte sich nach dem Bedarf des Falles und kann von mehreren Tagen einer Inobhutnahme zur Klärung der Situation bis zu mehreren Monaten (Kurzzeitpflegen) bis zur Rückkehr des Kindes in die eigene Familie oder bis zur Volljährigkeit eines Kindes (Dauerpflege), wenn eine Rückkehr in die eigene Familie nicht mehr möglich ist, bestehen.

Zum Thema Pflegefamilie bietet das Jugendamt zwei Informationsveranstaltungen an:

17.30 Uhr im Mehrgenerationen haus der Volkssolidarität, Rudolf- Breitscheid-Platz 1, in Oelsnitz und

19 Uhr im Mehrgenerationenhaus Plauen, Am Albertplatz 12 in Plauen