Pflaster für Jocketaer Parkplatz

Pöhl - Für rund 94 000 Euro wird der Wanderparkplatz in Jocketa grundhaft saniert. Ralf Bräunel vom gleichnamigen Ingenieurbüro stellte das Ergebnis der Ausschreibung nun zur Gemeinderatssitzung vor.

Das beste Angebot von 20 eingereichten, unter Einhaltung der vorgegebenen Qualitäten, wurde vom VSTR Rodewisch abgegeben. Baubeginn wird nach den Osterfeiertagen sein, informierte der Bauingenieur. Nach etwa acht Wochen wird der Parkplatz am Haltpunkt eine Asphaltdecke haben. Die Stellflächen werden gepflastert. An der Bahnhofstraße wird eine Informationsecke mit elektronischem Terminal und Wandertafel eingerichtet. Am Terminal können Wanderer Informationen zu Wanderwegen, Sehenswürdigkeiten und weitere Touristische Daten erhalten. Komplettiert wird das Ambiente durch den zu versetzenden Vogtländischen Bilderbogen und den Griebenherd. va