Parkeisenbahn Plauen fährt mit guter Bilanz

Das erste halbe Jahr 2009 ist herum. Zeit, um Bilanz zu ziehen. Auch für die Plauener Parkeisenbahn und dessen Förderverein. Und siehe da: Von Krise ist dort noch nicht viel zu spüren. 16 000 Besucher kamen bis zum 30. Juni ins Syratal, wie der Verein bekannt gab.

 

Damit könnte der Besucher-Rekord aus dem Vorjahr sogar getoppt werden. 2008 kamen 32 000 Besucher. Die Hoffnung ist berechtigt, denn es folgen noch einige Höhepunkte. Einer kommt schon im August. Dann feiert die Parkeisenbahn, die einst Pioniereisenbahn hieß, ihren 50. Geburtstag. In der Festwoche vom 22. bis 30. August wird so einiges los sein. Michael Hochmuth, der Betreiber Parkeisenbahn, hat sich für die Woche viel ausgedacht.

 

So wird es im zweiten Halbjahr ein Feldbahn- und Parkbahntreffen geben sowie eine große Lokparade. Dabei sein wird die E-Lok "Metallist", die am 7. Oktober 1959 den ersten Zug durchs Bahnareal gezogen hat. Auf die großen und kleinen Besucher der beliebten Freizeitanlage am Fuße der Friedensbrücke warten viele Aktivitäten beim großen Kinderfest. Auch in den Herbstferien und zu Weihnachten ist einiges los. -as