Outfit für die Jugendweihe in Plauen gezeigt

Am 12. Mai werden rund 300 junge Plauener in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen. "Wir knüpfen an eine lange Tradition an, die leider in den letzten Jahren eingeschlafen war", erzählte Jens Weimann, Regionalkoordinator des Sächsischen Verbandes für Jugendarbeit und Jugendweihe.

Stylistin Beatrice Kober und Ronny Bartsch vom 1. Tanzstudio Plauen hatten wochenlang mit den 28 Schülerinnen und Schülern geprobt. Jeder Schritt musste sitzen. Christopher, Nele, Marie, Merbi und Eva zeigten einen eigenen Tanz. Dabei wurden neben verschiedenen Kleidungsstücken, vor allem Schuhe vorgestellt. Die Teenies hatten sich etwas einfallen lassen und Christopher tanzte, wie bereits bei anderen Durchgängen, ein Solo. Gezeigt wurden die verschiedensten Stilrichtungen.

Es war für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei. Die Palette reichte von chic bis gradlinig, zeigte verspielte Elemente und sportliche Outfits. Die Unternehmen des Centers hatten neben Textilen auch Schuhe und Handtaschen zur Verfügung gestellt. Das Bild rundeten Haarkreationen der Mädels ab. Aber auch für die männlichen Jugendweihlinge wurden Vorschläge gezeigt. Christopher zum Beispiel trug ein sogenanntes Haar-Tattoo.