Orientalisches Flair auf Plauener Altmarkt

"Bist du eine arabische Frau?" Mit großen Augen verfolgt der elfjährige Durica die grazilen Bewegungen der Frau im bauchfreien Tanzkostüm. Mehr noch: Er klettert hinter ihr die Stufen zur Bühne hoch, nimmt hinter ihr Aufstellung und macht es ihr nach.

Er lässt die Hüften kreisen, bewegt die Arme rhythmisch nach der orientalischen Musik. "Ich bin die Melanie und bin Deutsche", antwortet die schwarzhaarige Tänzerin dem Jungen aus Serbien, der das gar nicht glauben mag. Melanie Tilch, Chefin des Tanzstudios Merhaba in Plauen-Steinsdorf, verwandelte am Mittwoch mit ihren Tänzerinnen zum Familienfest der "Interkulturellen Woche" den Altmarkt in eine Szene von 1001 Nacht.

"Meinen Kindern gefällt es ziemlich gut, sie wollen gar nicht mehr gehen", freut sich Annett Brückner, die an der Hufelandschule Kindern "Deutsch für Ausländer" lehrt. Mit 14 Kindern - sie kommen aus Serbien, Bulgarien und Tschetschenien - hat sie einen Ausflug zum Fest gemacht. Die Kinder drehten am Glücksrad, bedruckten Taschen, bastelten Glückwunschkarten und hatten Spaß auf jeder Menge lustiger Geräte auf Rädern. Vereine und Verbände hatten ihre Buden aufgestellt, boten Kurzweil und Kulinarisches. cze