Orchidee aus feiner Plauener Spitze

Spitze ist vielfältig. Davon konnten sich die Besucher am Wochenende bei der "Deutschen Spitzengilde" überzeugen - auch am Stand des Deutschen Innovationszentrums für Stickerei Plauen.

"Ein echter Hingucker ist diese Orchidee aus feiner Plauener Spitze aus dem Hause Dotzauer aus Rebesgrün", sagt Rosalie Brandt vom Innovationszentrum (Bild). Auch die Schneeballspitze im neuen Kleid - designt von Kati Reuter aus Reumtengrün sowie die "gestickte Raumkonstruktion" aus dem Hause Gerber aus Rebesgrün gaben sich ein Stelldichein.

Bewundert werden konnten auch feine Spitzenschals, mit Spitze veredelte Kleider und schicke Ausgeh-Täschchen. Besucher, die sich in diese Textilien verliebten, mussten ein gut gefülltes Portemonnaie mitbringen. Etwas schönes für den kleineren Geldbeutel waren die aus alten Spitzenlochkarten gefertigten Taschen - das Stück für drei Euro zu haben. "Die Lochkarten-Taschen gingen weg wie warme Semmeln. Ein sehr schönes Souvenir", so Frau Brandt, die betont, am Stand die gesamte Stickereibranche aus dem Vogtland zu präsentieren. Übrigens: Im April wird in Dresden ein reines Plauener-Spitzen-Geschäft eröffnen. va