Oh wie schön ist Panama

Plauen - Mit dem Puppentheaterstück "Oh wie schön ist Panama" in einer Fassung von Alexander Kratzer nach Janosch hat am Dienstag, dem 15. Juni, um 9.30 Uhr auf der Kleinen Bühne des Vogtlandtheaters eines der erfolgreichsten deutschen Kinderbücher am Theater Plauen-Zwickau Premiere.

Beim täglichen Fischen findet der kleine Bär ein eigentümliches Etwas im Fluss: eine nach Bananen riechende Holzkiste. Auf ihr steht in großen Buchstaben Pa-na-ma. Für den kleinen Bären ist sofort klar was er zu tun hat. Er rennt nach Hause zu seinem Freund, dem kleinen Tiger, berichtet ihm von seinem Fund und erklärt ihm, dass sie unbedingt nach Panama reisen müssen. Denn Panama riecht von oben bis unten nach Bananen - das kann nur das and ihrer Träume sein! Also machen sich die beiden Freunde zusammen mit der Tigerente auf den Weg.

 

Doch irgendwie scheint ihnen keines der Tiere, die sie unterwegs treffen, bei der Suche nach Panama weiterhelfen zu können. Bis ihnen der Maulwurf einen Tipp gibt... Die Geschichte mit der Botschaft, dass man oft erst aus der Distanz erkennt, wie wertvoll das ist, was man hat, richtet sich an Kinder ab 5 Jahre. In der Regie von Karla Streun, mit Puppen von Nicole Weißbrodt, mit Bühne und Kostümen von Judith Philipp und Musik von Philipp Pleßmann spielen Detlef Plath und Bernd Häußler. va