Oelsnitzer Stadtrat soll Schonfrist beschließen

Oelsnitz - Die Frist für die vorzeitige Ablöse der Sanierungsausgleichsbeiträge in Oelsnitz in Höhe von 20 Prozent soll um drei Monate von Ende Juni auf Ende September verlängert werden - wenn die Stadträte am Mittwoch, 19. Juni, zustimmen.

Die Sitzung im Ratssaal beginnt 18 Uhr. Der Planungsausschuss hat den Beschluss empfohlen. René Buze soll als Nachrücker von Jens Persing, der ausgeschieden ist, für den Stadtrat als Liberaler Unabhängiger Bürger (LuB) verpflichtet werden. Entsprechend neu zu besetzen sind die Ausschüsse und Aufsichtsräte. Neu gewählt werden die beiden Stellvertreter für den Oberbürgermeister. Rechenschaft zur Kinder- und Jugendarbeit legt die Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz ab. Zum Vorhabenbezogenen Bebauungsplan Restaurant/Bistro/Pension für Radwanderer an der Plauenschen Straße fassen die Stadträte den Abwägungsbeschluss. Noch nicht auf der Tagesordnung steht die Berufung des Museumsleiters für Schloss Voigtsberg, obwohl die Bewerbungsfrist am 31. Mai endete. In Ruhe sollen die Bewerbungen gesichtet und nach der Sommerpause entschieden werden, gab OB Mario Horn Auskunft. R.W.