Obere Mühle in Mechelgrün erhält neuen "Job"

Die Obere Mühle in Mechelgrün soll Museum und Begegnungsstätte werden. Sternquell-Brauerei unterstützt den Dorf- und Heimatverein Mechelgrün mit 1000 Euro bei der Erhaltung des Kulturdenkmals.

Mechelgrün Bei einer Begehung des Mühlegeländes konnten sich Sternquell-Produktmanager Thomas Münzer und Gebietsverkaufsleiter Erik Walk ein genaues Bild von dem Vorhaben des Dorf- und Heimatvereins Mechelgrün machen. Der Verein hat den Mühlenkomplex, der auf einem weitläufigen Grundstück aus einem Wohnhaus mit der angebauten, stillgelegten Mühle, einem gemauerten Nebengebäude und der Scheunen- und Schuppenanlage besteht, in diesem Herbst erworben. Die Mühle wurde 1683 erstmals urkundlich erwähnt und ist als Kulturdenkmal registriert. Die bisherige Besitzerin wohnt sogar noch im Haus. Doch die Mühle braucht dringend helfende Hände. "Die technischen Anlagen sind noch gut erhalten, so dass sie künftig auch wieder voll funktionieren können. Dafür müssen noch in diesem Jahr das Dach und die Zwischendecken gesichert werden", erläutert Ortschronist und Vorstandsmitglied Helmut Zengerling bei der Besichtigung des Mühlenhauses.
Auf dem Boden der Mühle angekommen, beschreibt der Vereinsvorsitzende René Turczyk, wie der Komplex künftig genutzt werden soll: "Unter dem hohen Dach wird ein Raum entstehen, in dem wir uns als Verein und natürlich auch alle anderen Mechelgrüner treffen können. Im Nachbargebäude soll ein Probenraum für unsere Tanzgruppe M&Ms eingerichtet werden. Und im Außengelände wird historische Technik ausgestellt." Insgesamt soll hier das kulturelle Zentrum von Mechelgrün entstehen, von der Ruine des Wasserschlosses über das Gelände der Mühle und der bereits ausgebauten Kulturscheune bis hin zum Sportplatz.
René Turczyk und weitere Vereinsmitglieder freuten sich über den Scheck, den sie am Ende der Begehung von den Vertretern der Sternquell-Brauerei erhielten. "Die 1.000 Euro von der Sternquell-Aktion kommen gerade recht. Wir würden uns freuen, wenn auch die Gemeinde unser Vorhaben mehr unterstützt", so der Vereinsvorsitzende.
"Wir lernen in der Aktion ‚Sternquell hilft‘ sehr viele engagierte Menschen kennen, die mit großem Elan und viel Freude tolle Projekte angehen, damit sich alle hier in unserer vogtländischen Heimat wohl fühlen. Es ist sehr schön, dass wir das als heimatverbundene Brauerei unterstützen können", erklärt Thomas Münzer.
Die Sanierung der Mühle ist längst nicht das einzige Projekt des Vereins, der 2017 gegründet wurde und in dem inzwischen mehr als 50 Mitglieder aktiv sind. Die 1. Mechelgrüner Haldensause im Sommer bleibt vielen als tolles dreitägiges Dorffest in Erinnerung. Beim Maibaumaufstellen und Hexenfeuer gab es viel Spaß. Bei der Sternquell-Frühjahrsputzaktion "Gemeinsam geht's besser!" packten junge und ältere Mechelgrüner zu. Dabei wird natürlich auch mit anderen Vereinen im Dorf zusammen gearbeitet.
"Sternquell hilft" läuft bis Ende des Jahres. Vereine und Organisationen können sich mit ihren gemeinnützige Projekten bewerben unter www.sternquell.de G. Br.