Nr. 100 in Arbeit

Plauen - Im Frühjahr hat die Binz Automotive Sachsen GmbH einen Standort in Plauen bezogen. Das sogenannte Bus Modification Center wurde Teil des Thüringer Sonderfahrzeugherstellers, wodurch die Schließung des Standortes im Vogtland abgewandt werden konnte. Im August wurden die ersten Fahrzeuge für das Technische Hilfswerk fertig gestellt und übergeben. Aktuell steht Nummer 100 in der Fertigungshalle. Am Leuchtsmühlenweg werden Mannschaftstransportwagen für das THW entsprechend umgebaut und ausgestattet. Mitarbeiter Marcel Witt (Foto) ist für die Elektrik verantwortlich. Schritt für Schritt erfolgen die Einbauten. Vom Kabel über Sitze bis hin zur Blaulichtanlage wird in Plauen alles montiert. Ein paar Meter weiter wird am morgigen Sonntag ein Bus ankommen, der für einen Bundesligaverein nach individuellen Wünschen umgebaut wird. röss