Neundorfer Straße: Eberwein bittet um Verständnis

Die Neundorfer Straße in Plauen ist zur neuen Problemzone auf den Straßen in der Spitzenstadt geworden. Baubürgermeister Manfred Eberwein bittet bei den Behinderungen auf der neuen Trasse um Verständnis.

"Es muss etwas getan werden", sagte er am Montag. Die bekanntgewordenen Schwachstellen der sanierten Straße sollen geprüft und untersucht werden, heißt es weiter. Gleichzeitig betont Eberwein, dass es aber länger dauern könnte. Das Ende letzter Woche aufgestellte Parkverbotsschild vor einigen Park-Taschen sei eine vorübergehende Lösung. Das Thema ist am Montag auch im Stadtbau- und Umweltausschuss diskutiert worden.

Der berichtete am Wochenende ausführlich über die Problembereiche auf der neuen Straße. Immer wieder blockieren geparkte Autos auf den knapp bemessenen Parkbuchten die Straßenbahn bei ihrer Durchfahrt, die dadurch regelmäßig zum stehen kommt. Händler haben vor ihrer Tür zwar Parkplätze, diese dürfen aber nun nicht mehr benutzt werden. Ein Aufreger für die Anwohner und Händler, die fast zwei Jahre lang eine Baustelle vor ihrer Haustür ertragen mussten.     mar