Neues Feuerwehrauto für Klingenthal

Klingenthal - In der Wache III stand bisher ein W 50 als Tanklöschfahrzeug aus den 1970er Jahren - ein Auto mit irreparablem Motorschaden. Aus diesem Grund war für die Kameraden jetzt ein besonderer Tag, denn ihnen wurde ein neues Tanklöschfahrzeug übergeben.

Bürgermeister Thomas Hennig würdigte dabei das Engagement des neuen Stadtwehrleiters Jan Künzl bei der Beschaffung des neuen Fahrzeugs. Dabei handelt es sich um einen Mercedes mit 280 PS aus dem Jahre 1988, der noch sehr gut in Schuss ist, 2.500 Liter Wasser aufnehmen kann und eine Pumpe mit einer Leistung von 2.800 Litern pro Minute an Bord hat. Auch bei den Kosten sei man überraschend günstig gefahren, denn statt geplanter 27.000 habe man nur 18.000 Euro benötigt. Jan Künzl dankte Bürgermeister und Stadtrat für das unkomplizierte Beschaffungsverfahren.

Zum Jahresanfang habe man das Fahrzeug, das ursprünglich aus der Schweiz stammte, bei einem spezialisierten Händler gefunden und vor fünf Wochen abgeholt. Bis jetzt hätten die Kameraden sehr viel Zeit für Umbauten investiert, wie Einbau der Atemschutzausrüstung, die Umrüstung der Umfeldbeleuchtung auf LED und anderes mehr. Besonders eifrig hierbei seien Sven Wild, Arne Meinhold und Falko Biebl gewesen, merkte Ortswehrleiter Georg Hille an und überreichte als Dank drei T-Shirts mit rotem Aufdruck des Fahrzeugs und der Aufschrift "Gebaut mit Leidenschaft". Helmut Schlangstedt