Neuer Name - neue CD

Der singende Wirt Silvio Kunert heißt jetzt Silvio André und hat ein Album aufgenommen beim Produzenten von Andreas Gabalier.

Von Andreas Wetzel

Oelsnitz/Taltitz - Silvio Kunert aus Taltitz ist als singender Wirt bekannt: Jetzt startet der 50-jährige Gastwirt als Silvio Andrè neu durch. Und dazu hat er sich einen prominenten Produzenten ins Boot geholt.
Der Österreicher Christian Maier ist in der Schlagerwelt kein Unbekannter: Er produzierte Alben mit Andreas Gabalier und Monika Marti n. Gemeinsam mit Maier sei man auf das geschmeidiger klingende André gekommen. Denn Silvio Kuhnerts vollständiger Name, wie er im Ausweis steht, lautet: Silvio Andrè Kuhnert.
Ein Jahr (mit Unterbrechungen hat die Produktion des neuen Albums "Musik ist wie ein Wunder" in Maiers Studio in der Steiermark gedauert, eine CD mit 16 selbst geschriebenen und -komponierten Songs, die am 22. April auf den Markt kommt.
"Es ist eine Mischung aus Heimatliedern (Der Moosmann vom Vogtland), Schlagern (Tausendmal) und Country-Pop (Vergiss dei Haamit net)", sagt Silvio André, der die Platte nach eigenen Worten bewusst ohne Hilfe eines großen Labels produziert hat. "Ich habe mich entschieden, das Album unter meinem eigenen Label ,Kusiar-Music‘ auf den Markt zu bringen."
Kusiar ist die Abkürzung für "Kuhnert Silvio Arnoldsgrün". Gegründet hatte er die Firma bereits im Jahr 2004; hier brachte er zwölf eigene Platten sowie Produktionen für andere Künstler heraus.
Für Musikfans, die nicht bis zum 22. April warten können hat Silvio André einen Appetitshappen parat: Das Musikvideo mit dem Titel "Tausendmal", welches er Ende Februar in Malaga in Andalusien (Spanien) produzierte, steht ab heute auf seiner Website und ist online auf Youtube. Über die Website, sowie über alle gängigen Internetportale ist die CD ab dem 22. April auch erhältlich.
www.landhotel-taltitz.de/Musik/Silvio-Andre/