Neuer City-Guid für Plauen vorgestellt

Die neue, aktualisierte Ausgabe 2009 des Plauener Faltblattes "Spaß in der City" liegt vor. Der Verein "Stadtmarketing Plauen", ließ 15 000 Exemplare drucken. "Wir wollen in knackiger Form über die Angebote in Plauen informieren und eine Orientierungshilfe bieten", sagte Daniela Seidel, Geschäftstellenleiterin des Stadtmarketing Dachverbandes.

 

"An die 300 Geschäfte und weitere Adressen sind in der Innenstadt angesiedelt. Das zeigt den schönen Zustand der Innenstadt", so Seidel. Seit 2002 gibt es das Blatt für die Vogtlandmetropole, informierte die Expertin. "Wir haben den Titel gewählt, weil Spaß für Lebensfreude und City für die Innenstadt treffend steht", erläuterte Dachverbandsvorsitzender Steffen Seidel. Das Faltblatt werde in Geschäften, Gaststätten, Hotels, Herbergen, kulturellen Einrichtungen und weiteren ausgelegt, so Steffen Seidel. "Aber auch außerhalb wird das Blatt zu haben sein, so werden auf Messen von Plauener Anbietern an deren Ständen das Faltblatt verteilt", so der Werbefachmann.

 

Kritisch zum neuen Faltblatt äußerte sich Stadtrat Sven Jahn. "In der teuren Analyse über die Stadtentwicklung wurde festgestellt, dass die Symbole, Logos und Werbemittel nichtssagend und überarbeitungswürdig sind. Doch wirbt Plauen munter so weiter wie bisher. Zum Faltblatt kann ich nur sagen: Das Layout ist schlecht, der Slogan ist altbacken und die Fotos auf dem Titel sind keine Werbung für die Stadt, denn Plauens Wahrzeichen sind nicht die Stadt-Galerie und die Kolonnaden", sagte Jahn. "Stattdessen wäre es wichtiger, dass Plauen endlich seinen Internetauftritt überarbeitet, den gibt es in dieser Bediener unfreundlichen Form schon seit 2001", fordert der SPD- Stadtrat.