Neue Hoffnung für Präzisionstechnik Reichenbach

Berlin/Reichenbach - Der angeschlagene Automobilzulieferer Präzisionstechnik Reichenbach GmbH hat nach Einschätzung von Insolvenzverwalter Kai Dellit gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Sanierung. Er sei zuversichtlich, in den nächsten Monaten einen starken Investor zu finden, erklärte Dellit am Mittwoch in Berlin.

Die Gläubigerversammlung habe grünes Licht für die weitere Fortführung des Betriebes gegeben. Nach Angaben des Verwalters wurden in den vergangenen Monaten mehr als 1,5 Millionen Euro in neue Maschinen und Ausrüstung investiert. Auch die 73 Mitarbeiter des Unternehmens hätten einen Beitrag zur Sanierung erbracht - durch Verzicht auf Urlaubs- und Weihnachtsgeld bis Ende 2015. va