Neue Hauptamtsleiterin in Pausa

Kerstin Winkler leitet ab 1. Februar das Büro im Hauptamt der Pausaer Stadtverwaltung. Die 46-jährige gebürtige Pausaerin war bisher Sachbearbeiterin im Hauptamt und Pressesprecherin der Stadtverwaltung.

Sie ist so Nachfolgerin von Gudrun Müller, die nach 42 Jahren in der Kommunalverwaltung am 31. Januar verabschiedet wird. Frau Müllers Verabschiedung ist auch Donnerstagabend Thema im Pausaer Stadtrat. Kerstin Winkler arbeitet seit dem 1. Februar 1991 im Pausaer Rathaus. Sie hat Kauffrau für Bürokommunikation gelernt und war zuvor im Rat des Kreises Zeulenroda beschäftigt. Mehrere Jahre war sie im Sekretariat des Pausaer Bürgermeisters tätig und wechselte 2002 in den Arbeitsbereich des Hauptamtes.

Als Hobbys gibt Frau Winkler die Arbeit im eigenen Garten an, "Ich habe einen Schäferhund bewege mich viel an der frischen Luft." Was sagt sie über ihr neues Aufgabengebiet? "Da kommen ständig wechselnde Aufgaben auf mich zu und viel Neues. Ich werde die Sache in Ruhe angehen und dabei auf die Erfahrung der Mitarbeiter zählen."

um Dinge kümmern müssen wie Lohnabrechnung, Personal- und Satzungsangelegenheiten, Statistiken, die Durchführung von Wahlen oder die Verwaltung von städtischen Gebäuden und Einrichtungen. "Ich suche stets hausinterne Lösungen, bevor ich die neu zu besetzende Position ausschreibe", sagt Bürgermeister Jonny Ansorge zu diesen personellen Änderungen in seiner Verwaltung. Er habe den Wechsel von Kerstin Winkler auf Gudrun Müller bereits im Personalentwicklungsplan 2007 festgeschrieben.