Neue Glocken von Pausa sind geweiht

Die neuen Glocken können nun in Pausa erklingen. Es dauerte zwar etwas länger bis die Glockenweihe sein konnte, weil zwei Glocken fehlerhaft gegossen wurden, doch am Sonntag war es vollbracht.

Vier Haflinger-Pferde zogen den Wagen, auf dem die neue große Glocke für die Pausaer St. Michaeliskirche lag. Unser Foto zeigt den Weg entlang des Pausaer Neumarktes. Kutscher Jürgen Fritz aus dem Pausaer Ortsteil Linda steuerte den Vierspänner im Festumzug, der im Gewerbegebiet begann und die Zeulenrodaer Straße hinab zum Neumarkt führte. Auch die Wagen mit den insgesamt vier Glocken gelangten zum Kirchplatz.

Dort wurden diese nacheinander abgeladen und in die zur Weihe vorbereiteten Gerüste gehängt. Hunderte Pausaer und ihre Gästen säumten am frühen Nachmittag die Straßen entlang des Festumzugs. Dieser wurde von der Schalmeienkapelle Thierbach angeführt. Es liefen der Kirchenvorstand, der Stadtrat sowie viele Bürger mit. Heute sollen zuerst die Teile des Glockenstuhles und dann die neuen Läutegeräte in den Kirchturm gehoben werden. j.st.