Neue Bahnbrücke "wartet" auf ihren Umzug

Für die Bauarbeiter vor Ort normal, für die Anwohner eine Besonderheit: An der Chrieschwitzer Straße in Plauen befinden sich derzeit zwei Brücken. Das bisherige Viadukt und ein in den letzten Monaten entstandener Neubau.

Spannend wird es in den nächsten Stunden. Der Abriss der alten Brücke hat begonnen und in der Nacht zu Samstag soll das neue Bauwerk auf Schienen an seinen künftigen Platz fahren. Vermutlich in den frühen Morgenstunden dürfte dies passieren, wenn beim Abriss keine Überraschungen auftauchen. Die Bahnlinie Hof-Reichenbach ist gesperrt und es erfolgt Schienenersatzverkehr mit Bussen. Die Chrieschwitzer Straße ist für die Bauarbeiten seit Mitte März gesperrt. Bisher sind alle Arbeiten unter laufendem Zugverkehr verrichtet worden. Insgesamt investiert die Deutsche Bahn nach eigenen Angaben rund eine Million Euro in das Bauwerk. Nötig wird es wegen der Elektrifizierung der Sachsen-Franken-Magistrale, die bis Ende des Jahres die Landesgrenze erreicht haben soll. mar