Neue Ära für Brauerei-Areal

Das historische Brauereigelände an der Dobenaustraße hat mit der "Werner-Poller-Stiftung" einen neuen Eigentümer gefunden. Auf dem Sternquell-Areal entsteht ein neues Vereins- und Kulturzentrum mit einem Museum für historische Nutzfahrzeuge. Wenn das kein Grund zum Anstoßen ist - auf coronakonforme Art und Weise. Im Bild von links: Rechtsanwalt Kay Werner, René Meinel-Poller (Stiftungsvorstand), Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer, Kulturbürgermeister Steffen Zenner, Baubürgermeisterin Kerstin Wolf, Günther Spindler (Technischer Geschäftsführer der Sternquell-Brauerei), Sternquell-Produktmanager Thomas Münzer und Sternquell-Geschäftsführer Jan Gerbeth.

Der imposante Klinkerbau des Malzhauses mit dem Sternquell-Werbeschriftzug bleibt erhalten und kann weiterhin genutzt werden. "Es freut uns sehr, dass wir unser historisches Brauereigelände in gute Hände übergeben können. Das Projekt an unserem Gründungsort ist einfach fantastisch, eine bessere Nutzung des Geländes kann es gar nicht geben. Wir sind Herrn Meinel-Poller als Vorstand der ‚Werner- Poller-Stiftung‘ sehr dankbar, dass das historische Malzhaus inklusive Schornstein sowie der Sternquell-Schriftzug als unverwechselbares Wahrzeichen unserer Brauerei, aber auch der Stadt Plauen erhalten bleibt", betont Jan Gerbeth, Geschäftsführer der Sternquell-Brauerei. "Des Weiteren können wir uns auch in Zukunft als Sternquell mit Ideen in die Weiterentwicklung des Geländes einbringen." Dazu wird zeitnah ein Förderverein gegründet.


Die "Werner-Poller-Stiftung" möchte das Gelände nach und nach zu einem Zentrum für Industriekultur im Vogtland entwickeln, gleichzeitig aber auch einen Treffpunkt für Vereine und Veranstaltungen schaffen. Im ersten Schritt ist in den nächsten Monaten der Umbau der alten Versandhalle zu einem Museum für historische Nutzfahrzeuge und andere Oldtimer geplant. Der Stifter, Herr Werner Poller, feiert am 20. Februar 2022 seinen 75. Geburtstag, "sodass dieses Datum gleichzeitig das Eröffnungsdatum des Museums sein wird", verkündete René Meinel-Poller als ambitioniertes Ziel!


René Meinel-Poller war gleich während der ersten Besichtigung des Geländes begeistert. "Nach langem Suchen für ein geeignetes Objekt mit passender Umgebung für die historische LKW-Sammlung von Herrn Werner Poller sind wir endlich am Ziel." Über den reinen Museumsbetrieb hinaus widmet sich die Stiftung vielfältigen gemeinnützigen Aufgaben, darunter zählt auch die Aufbereitung, I-standhaltung, Pflege und Erschließung der Fahrzeugsammlung sowie die Forschung auf dem Gebiet der historischen Fahrzeugtechnik. Zu der Dauerausstellung wird das Angebot durch Wechsel- und Sonderausstellungen ergänzt. Ein vielfältiges Programm an Führungen und museumspädagogischen Angeboten ist ebenso vorgesehen.
Zur Verkaufssumme wurde keine Angaben gemacht.


Auf dem traditionsreichen Gelände im Syratal an der Dobenaustraße wurde die Plauener Sternquell-Brauerei im Jahre 1857 gegründet. Gebraut wird hier allerdings schon seit vielen Jahren nicht mehr an diesem Standort. Das wird im Gewerbegebiet Neuensalz an der Autobahn 72 erledigt.