Neoplan punktet auf Busmesse

MAN und Neoplan präsentieren auf der bis Mittwoch dieser Woche stattfindenden "Busworld" im belgischen Kortrijk effiziente und innovative Transportlösungen. Das Plauener Unternehmen punktet vor allem mit wirtschaftlichen Motoren.

Plauen/Kortrijk - Dabei zeigt der Plauener Nutzfahrzeughersteller das gesamte Busprogramm mit wirtschaftlichen und leistungsstarken Euro 6-Motoren. Wie sparsam MAN- und Neoplan-Busse unterwegs sind, hat MAN mit einem Cityliner in Euro 6 nachgewiesen und vom TÜV Süd, der führenden deutschen Prüfinstitution, zertifizieren lassen. So wurde eine insgesamt rund 1320 Kilometer lange Rundstrecke definiert, die als repräsentativ für eine Busreise betrachtet werden kann. Nach Auswertung der während der Fahrt aufgezeichneten Daten wurde dem Cityliner ein extrem sparsamer Kraftstoffverbrauch von durchschnittlich rund 19,8 Liter pro 100 Kilometer bescheinigt - ein absoluter Bestwert im Wettbewerbsumfeld.

Somit ist der Bus nicht nur äußerst wirtschaftlich unterwegs, sondern punktet auch mit seinen sehr geringen Kohlendioxid-Emissionen von lediglich elf Gramm pro Personenkilometer. Der vielseitig einsetzbare Kombibus Neoplan Jetliner feiert auf der Busworld ebenfalls Weltpremiere mit Euro 6-Motoren. Der Jetliner bietet echten Reisebuskomfort mit großem Kofferraumvolumen, hervorragende Fahreigenschaften und hochwertige Materialoptionen für den Innenraum. Darüber hinaus weist das Messe-Exponat einen Rollstuhllift auf, der mobilitätseingeschränkten Fahrgästen das Ein- und Aussteigen erleichtert.

Für MAN Lion's Regio und Neoplan Jetliner steht ein neuer, leichter Sitztyp zur Verfügung. Dieser besitzt nicht nur ein neues Design, sondern wartet auch mit zahlreichen Verbesserungen auf. Mit 750 Millimetern Rückenhöhe bietet der neue Sitztyp selbst großen Fahrgästen hohen Komfort. Durch die dünne Rückenlehne vergrößern sich Sitzabstand und Beinfreiheit. Die robuste Rückenabdeckung schützt zudem Lehne und Sitzkissen. Das Gurtschloss an der Mittelgangseite ist nun versenkbar angebracht.

Das breit gefächerte Portfolio an Bus-Chassis und Komplettbussen von MAN bildet eine ausgezeichnete Basis für so genannte Bius-Rapd-Transi-Systeme (BRT) In mehreren Städten Chinas verkehren in MAN- und Neoplan-Lizenz gefertigte Busse auf BRT-Strecken. In Dubai und Abu Dhabi befördern Busse auf teilweise exklusiven Busspuren tagtäglich tausende Menschen schnell und reibungslos zu ihren Zielen. In der israelischen Hafenstadt Haifa sind im August 84 futuristische BRT-Gelenkbusse erfolgreich in den Linienbetrieb gestartet. va