Narren ziehen durch Greiz

An Schlagerstar Gottlieb Wendehals lag es, dass zum 24. Rosenmontagsumzug in Greiz die Löcher aus dem Käse flogen.

Von Karsten Schaarschmidt

Greiz - Wenn sie losgelassen, sind sie nicht mehr zu stoppen: die Narren des Vogtlands. Den Ex-Dschungel-Camper und Ex-Big-Brother-Bewohner Gottlieb Wendehals hatte Zugmarschall Michael Czerwenka in diesem Jahr als Verstärkung in die Elsterstadt gelockt. Gemeinsam mit dem "Polonäse Blankenese"-Sänger führte Czerwenka und dessen Frau Constanze den gut einstündigen Umzug an, der wie immer von Hunderten Gästen am Straßenrand bejubelt wurde.
Bei ausgelassener Stimmung feierten die Närrinnen und Narren zusammen mit den Gästen einen der Hochtage der fünften Jahreszeit. Unterstützung erhielten die Greizer Karnevalsfreunde unter anderem von Zeulenrodaer, Teichwolframsdorfer, Geraer und nicht zuletzt von Weidaer Gesinnungsgenossen, wobei die Motivwagen der Weidaer die Blicke auf sich zogen. Detailverliebt befassten sich die Wagen in dieser Saison mit dem Hüttengaudi und all seinen annehmlichen Seiten. Aber natürlich gelten Landesgrenzen wenig für das närrische Volk. Und so waren auch die Jecken aus dem sächsischen Vogtland wieder gern gesehene Gäste in Greiz. Denn mittlerweile ist der Greizer Rosenmontagsumzug auch für den Jocketaer Carneval Club oder den Elsterberger Faschingsclub ein Fixtermin im närrischen Kalender.
Selbstverständlich rockten die vereinten Närrinnen und Narren mit lautstarker Stimmungsmucke sowohl die Zaunsgäste beim Umzug als auch später die After-Party auf dem Greizer Westernhagenplatz, wo der Umzug wie in den Vorjahren endete. Selbstverständlich ist, dass reichlich Bonbons, manchmal auch das eine oder andere Bier verteilt wurden, um noch besser den Tag mit Jux und Tollerei ebenso zu feiern wie das Leben. Apropos feiern: Auf dem Westernhagenplatz zeigten die Vereine ihrem Publikum Ausschnitte aus den Programmen. Und übrigens, Gottlieb Wendehals war der nun zweite prominente Gast beim Greizer Rosenmontagsumzug. 2019 hatte Michael Czerwenka DDR-Schlagersängerin Dagmar Frederic als Verstärkung dabei. Die Närrinnen und Narren dürfen also gespannt sein, wer im kommenden Jahr den Umzug mit anführt.