Nächster Schritt zum Enka-Abriss

Elsterberg - Thema "Enka Abriss": An zehn Ingenieur-Büros und Planungsfirmen in Deutschland gingen die Ausschreibungsunterlagen, mit denen der günstigste Bieter gesucht wird und der die Unterlagen für die europaweite Ausschreibung des Enka-Abrisses erstellt.

Das sagte Bürgermeister Volker Jenennchen zur Stadtratssitzung am Mittwochabend im Elsterberger Rathaus. Die Angebotsauswertung soll am 1. Oktober erfolgen. Der dabei ausgewählte Bieter soll in einer Sonder-Stadtratssitzung sein Konzept präsentieren und der Stadtrat anschließend darüber befinden. Dazu schlug Bürgermeister Jenennchen vor: "Die Sonderratssitzung wird noch vor der planmäßigen Oktoberratssitzung erfolgen." Bis Anfang 2014 soll die Ausschreibung stehen und im Frühjahr mit den Arbeiten begonnen werden. Jenennchen: "Noch haben wir kein Geld für den Startschuss, aber ich bin vorsichtig optimistisch, dass die Gelder rechtzeitig kommen".

Der Bürgermeister gibt sich optimistisch: "2016 sind die Gebäude der Enka weg, dann ist Platz für Investoren." Jenennchen sprach dann noch über die vom Vogtlandkreis im Auftrag gegeben Bodenproben und die im Auftrag der Stadt durchgeführten Proben am Mauerwerk der Gebäude, die seit 100 Jahren stehen. Trotz ihres Alters hätten sie geringere Altlasten ergeben als vorher gedacht. "Bei den Sanierungsarbeiten nach der Wende wurde vieles schon beseitigt", zeigte sich Jenennchen auch in dieser Sache optimistisch. j.st.