Nachtwächter einsam auf Tour

Die Corona-Einschränkungen machen auch vor dem Schönecker Nachtwächter Ralf Edler nicht halt - doch Not macht bekanntlich erfinderisch.

Von Helmut Schlangstedt

Seit 2009 begibt sich Ralf Edler aus Schöneck regelmäßig mit interessierten Teilnehmern auf Nachtwächtertour durch die Stadt. In dem geschichtsträchtigen Rundgang sind bedeutende Bauten Schönecks, die Stadtgründung oder auch die seinerzeit wichtige Zigarrenindustrie Schwerpunkte. Ein Highlight der Führung ist immer der Besuch des Rathauses, in das er selbstredend Zutritt hat. 2009 trat er auch in die Deutsche Gilde für Nachtwächter, Türmer und Figuren ein, in der er von 2011 bis 2017 Sprecher des Regionalbereichs Ost war. Mittlerweile ist er als Nachtwächter eine echte Institution des Ortes, zu der es jährlich mehr und mehr Gäste zieht. Er wird aber auch immer häufiger zu privaten "Sonderläufen" gebucht, etwa bei Jubiläen, zum Schulanfang oder auch zu Firmenfeiern.
Doch damit ist "dank" Corona jetzt erst mal Essig. Für Ralf Edler, auch bekannt als Autor zweier sagenhafter Moosmann-Bücher und mittlerweile etlicher heiterer Theaterstücke zur Schönecker Kirmes, aber kein Grund, um Trübsal zu blasen - im Gegenteil.
Jetzt läuft er wie Paulchen allein auf der Welt als Nachtwächter am Wochenende einsam durch die Stadt. Immer gegen 20 Uhr besteigt er den "Alten Söll" gemeinsam mit seiner Hündin Shila aus dem Plauener Tierheim, die manchmal sogar mit bis ganz oben hin klettert, und spielt dann auf seiner Trompete das Nachtwächtersignal und das Nachtwächterlied. Anschließend brüllt er die neu von ihm erdachte 13. Strophe heraus: "Hört ihr Leut‘ und lasst euch sagen: Unsere Uhr hat acht geschlagen. Gebet acht auf Pandemie, dass den Bürgern kein Leids geschieht." Es gäbe bestimmt bessere Sprüche, meint Ralf Edler schmunzelnd, aber am vergangenen Samstag hätte er schon mal einen Applaus bekommen. Von zwei Leuten, aber mal sehen wie es sich entwickelt… Vielleicht freuen sich ja die Leute, wenn am Wochenende der Nachtwächter wieder den Söll besteigt.