Murren bei Ruppertsgrüner Feuerwehr

Die Feuerwehrleute in Ruppersgrün in der Gemeinde Pöhl sind unzufrieden mit ihrer Ausrüstung. Das wurde deutlich auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr.

Wehrleiter Lutz Kramer gab einen Tätigkeitsbericht für das Jahr 2011 ab. Im Januar waren die Kameraden in Möschwitz bei dem Einsturz eines Schafstalls helfend vor Ort. Die Schneelast hatte das Dach zum Einbruch gebracht. Am 28. März wurden sie zu einem Brand in die Siedlung Rodlera gerufen. Gleiches erfolgte Anfang April im Umspannwerk Herlasgrün. Am 22. Juni war durch einen Sturm ein Baum in die Freileitung im Pöhler Ortsteil gefallen. Die Energieversorgung forderte Hilfe von den Ruppertsgrünern an.

Am 4. September leisteten die Feuerwehrleute Unfallhilfe an der Rentzschmühle. Hier war ein Pkw in die Elster gefahren. Der letzte Einsatz 2011 war am 5. Dezember: Auf der Straße zwischen der Gaststätte Frohsinn (Herlasgrün) und dem Steinbruch hatte sich ein Auto überschlagen und die Ruppertsgrüner Brandschützer leisteten Hilfe.

Die monatlichen Treffen wurden 2011 besser besucht, als im Vorjahr. Von den 28 aktiven Mitgliedern können 19 eine 100-prozentige Teilnahme vorweisen. Kramer verwies noch darauf, dass sich das Durchschnittsalter der Freiwilligen Feuerwehr derzeit auf 42,2 Jahre, mit durchschnittlich 22,2 Dienstjahren beläuft.

Leider konnten im vergangenen Jahr keine der benötigten Lehrgänge begonnen werden. "Wir haben Hoffnung auf Lösung." Kramer verwies auf zwei begonnene Lehrgänge im März 2012. Außerdem stehe es immer noch schlecht um Dienstkleidung. Von der durch das Landratsamt veranlassten Sammelbestellung habe man noch nichts erfahren. Gleichzeitig mit der Jahreshauptversammlung fand die des Feuerwehrvereins Ruppertsgrün statt. Vereinsvorsitzender Thomas Mannsfeld konnte mehr Beteiligungen an Arbeitseinsätzen verkünden.

Anschließend wurde der Antrag gestellt, die Mitgliedsbeiträge für den Verein zu erhöhen. Nach Diskussion einigte man sich auf eine 50-prozentige Erhöhung. Die Mitglieder des Feuerwehrvereins Ruppertsgrün zahlen jetzt statt 12 Euro jährlich, 18 Euro Jahresbeitrag. va