Mit Rad nach Wladiwostok

Der Weltenradler Thomas Meixner brach im zeitigen Frühjahr zu einer Radreise in den fernen Osten Russlands auf. Er startete direkt in seiner Heimat in Sachsen-Anhalt, um auf dem Landweg Wladiwostok am Pazifik zu erreichen.

Die Reise führte ihn durch das südliche Polen, durch die Ukraine und Moldawien, überall traf er auf gastfreundliche Menschen. Starken Mehr als fünf Monate und 16630 Kilometer war das Abenteuer lang. Viele Erlebnisse und Eindrücke brachte er mit nach Hause. In seiner Dia-Show, in der er selbst aufgenommene Musik und Geräusche verwendet, lässt er sein Publikum an der Reise teilhaben - am Sonntag, 11. März, ab 16 Uhr, in der Auerbacher Göltzschtalgalerie. va