Miss Vogtland ist eine richtige Kuh

Neudörfel - Larissa heißt die neue "Miss Vogtland". Sie wurde am 10. Juni 2005 geboren - und ist eine richtige Kuh, eine schwarz-bunte Holsteinerin. Sie gehört Hartmut Kuhn aus Schönberg. Vorgeführt wurde "Miss" Larissa von Michael Kuhn. Sie überzeugte mit gutem Euter, viel Körper und gutem "Fundament".

Der Titel "Miss Vogtland" wurde am Sonntag beim 14. Vogtländischen Jungzüchtervorführwettbewerb in Neudörfel an der Talsperre Pöhl erstmals vergeben. Bereits ab dem frühen Vormittag zogen die 40 Tiere auf dem Gelände ihre Kreise. In sechs Klassen wurde ausgezeichnet. Richterin Maren Krüger aus Mecklenburg-Vorpommern schaute genau hin. Ruhig und elegant sollten die Kühe laufen, im Gleichschritt dem Vorführer folgen. Das Tier müsse auf Anweisungen hören, Mensch und Vierbeiner sollten als Team fungieren.

Im Vorfeld gibt es intensive Stylingarbeiten für den Wettbewerb: Die Kühe werden "gefittet": Dazu gehört waschen und scheren. Die Oberlinie am Rücken wird toupiert und auch in den Schminktopf wird gegriffen.

K Bester Vorführer wurde Tobias Döhler aus Wildenau. Er gewann den Pokal mit seiner zwei Jahre alten Kuh Iris.

K Der Jüngste im Bunde war Jakob Seifert. Mit nur vier Jahren führte er souverän ein wenige Wochen altes Kälbchen.

K Bestes Typ-Tier wurde Olga aus der Agrargenossenschaft Reichenbach, die von Christin Müller gezeigt wurde. Auch Pauline bekam eine Schärpe. "Beste Euterkuh" stand darauf bestätigt ein hohes, breites, festes und gut beadertes Euter.

Das doch noch schöne Wetter und ein buntes Programm rund um den Wettbewerb zog viele Besucher an und füllte die Wiese vor Buchheims Hof in Neudörfel gut.  sr