Milou aus Eichigt ist die Schönste in Sachsen

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist das schönste Fohlen im ganzen Land? Welch Frage! Das schönste Fohlen in sächsischen und thüringischen Landen bewegt sich voller Anmut im vogtländischen Eichigt auf saftig grünen Weiden. Das im Juni geborene Tier ist ein ,,Mädchen"? - und es heißt Milou.

 

Vor einigen Tagen stand das quicklebendige Stutfohlen der Rasse Edelblut Haflinger im Rahmen eines Fohlenchampionats in Kalkreuth bei Großenhain auf dem Siegertreppchen. Und das mit der der roten Schärpe eines Champions um den schlanken Pferdehals. Wir gratulieren zum Sieg. Vor allem dem Züchter.

 Pferde-Familien-Geschichten sehen so aus: Milous Papa heißt Moik. Der bildschöne und temperamentvolle Hengst hat schon 18 Jahre auf dem Pferdebuckel. Und gezeugt hat er schon viele, viele, sehr viele Fohlen. Doch das am 2. Juni geborene wird in die Geschichte eingehen. Als Champion eben, als schönstes Tier weit und breit. Auch Milous Mama ist ein prächtiges Tier. Die ebenfalls 18 Jahre alte Stute hört auf den Namen Maggy - und Tochter Milou ist ihr fünftes "Kind".

 

Der Züchter? Er heißt Stefan Meinel; und er ist von frühesten Kindesbeinen an von Pferden fasziniert. Wenn sich der 51-jährige an seine Kindheit und Jugend in Oberhermsgrün erinnert, dann auch an die Pferde im elterlichen Gehöft. ,,Ich habe mit den Pferden daheim noch gearbeitet, geackert und Heu gewendet", erzählt er. Als das letzte, altersschwache Pferd zu DDR-Zeiten das Gut der Eltern verlassen musste habe er sich voller Wehmut gesagt: ,,Irgendwann, wenn?s mal passt, . . . dann schaff? ich mir wieder Pferde an." Dann, nach der Wende, ein Urlaub mit den schönsten Pferdeerlebnissen in Bayern. ,,Da hat?s dann so richtig geknistert", erinnert sich Milous Züchter. Wenig später habe er sich zum Vogtländischen Pferdetag in Theuma das erste Pferd gekauft. Mittlerweile sind die Boxen im neuen Pferde-Domizil auf der Eichigter Höhe gut gefüllt. Und der Terminkalender für private Kutschfahrten auch.

Zurück zum Sächsisch-Thüringischen Fohlenchampionat in Kalkreuth. Wer es, wie Milou, bis hier her geschafft hat, der musste im Vorfeld regionale Hürden nehmen. In unseren Fall heißt das. Stefan Meinels Liebling Milou ist zur Vogtländischen Fohlenschau in Lengenfeld als einziges Tier seiner Rasse für die überregionale Schau in Kalkreuth nominiert worden. Selbstverständlich seien auch Fohlen anderer Rassen - Kaltblut, Sächsisches Schweres Warmblut, Shetland Ponys, Deutsches Sportpferd, . . . - vertreten gewesen, erklärt Stefan Meinel.

Seine Pferde der Rasse Edelblut Haflinger seien eine eher deutsche Züchtung; entstanden durch Kreuzung der italienischen Haflinger mit Vollblut-Arabern, erklärt der Eichigter Pferdeexperte. Und dann lässt er Milou und Mama Maggy raus aus dem Stall, hinaus ins milde Abendlicht, hinaus aufs satte grüne Weideland. Milou hoppst, springt nach oben, galoppiert, und trabt voller Lebensfreude. Anmut. Formvollendung. Schöner geht?s nicht. Wie hat?s Goethe im Faust beschrieben: "Hoher Gang, edle Gestalt, der Augen Lächeln, der Lippen Gewalt". Genau wie bei Milou, der Schönen aus Eichigt! C. S.