Meßbacher: Eine Million Euro für 720 Meter Straße

Plauen - Am 12. April fällt der Startschuss für den Um- und Ausbau der parallel zur Hofer Straße gelegenen Meßbacher Straße. Mitte Dezember schon soll die 720 Meter lange Trasse in neuer Schönheit erstrahlen. Darüber informierten Planer Ralf Bräunel und Baubürgermeister Manfred Eberwein am Montagabend die Mitglieder des Stadtbau- und Umweltausschusses.

 

Gleichfalls über das Ergebnis des unmittelbar vor der Sitzung stattgefundenen Gesprächs mit Anwohnern. Deren Interesse richtete sich vorwiegend auf die Parkplatzsituation. Befürchtungen, nach dem Ausbau würden weniger Stellflächen als bisher zur Verfügung stehen, konnten die Verantwortlichen ausräumen. "Die jetzt 150 Parkplätze werden auch anschließend wieder in dieser Zahl bereit gestellt." Rund eine Million Euro kostet der Bau auf einer Gesamtlänge von 720 Metern. Sofern der recht enge Zeitplan gehalten werden kann, wird die Maßnahme zu 90 Prozent bezuschusst. Das heißt, die Stadt muss nur 100 000 Euro aus eigener Tasche zahlen. Gebaut wird in zwei Abschnitten.

 

Im ersten rund 170 Meter langen Teilstück wird die Trasse - inklusive Fahrbahn, Parkflächen, Geh- und Radweg - in einer Breite von 16 Metern ausgebaut, im zweiten Abschnitt auf 13 Meter. Stadtauswärts entsteht rechter Hand ein kombinierter Geh-/Radweg. Stadteinwärts wird ein baulich von der Straße abgetrennter Radweg installiert. Parkflächen entstehen in Form von Parktaschen.

 

Im Bereich der Bebauung wird es überall ausschließlich Fußwege geben, teilweise sollen Parkverbotsschilder die Sicherheit der Anwohner erhöhen und die Zugänge zu den Gebäuden sichern. Eingebunden in die Straßenbauarbeiten ist auch der Zweckverband Wasser/Abwasser Vogtland. Auf der gesamten Länge wird die Trinkwasserleitung erneuert. Der Abwasserkanal wird bis zum Gebäude Nummer 48 ausgewechselt. mam