Mega-Party in Zeulenroda

Das MDR-Osterfeuer in Zeulenroda-Triebes lockte Tausende Besucher aus nah und fern - so viele wie die Stadt Einwohner hat. Und so bekam das Vogtland eine riesige Werbung.

Zeulenroda-Triebes - Nach Polizeiangaben feierten bei der Veranstaltung an beiden Bühnen am Marktplatz und an der Talsperre rund 15 000 Menschen, alle friedlich. Das Veranstalterteam vom MDR spricht sogar von etwa 20 000 Gästen. Bei sommerlichen Temperaturen und einem großen Staraufgebot zog es Tausende Menschen am Karsamstag zum Osterfeuer. Später war kein Durchkommen mehr. Hunderte Besucher kamen gar nicht aufs Gelände und mussten verärgert wieder gehen.
Die Doppelstadt Zeulenroda-Triebes, die sich unter 700 Gemeinden aus dem mitteldeutschen Raum beim MDR-Osterfeuer durchgesetzt hatte, war ein perfekter Gastgeber. Die letzte Abstimmung schlug alle Statistiken. Auf den Kandidaten Zeulenroda-Triebes mit seinen 17 000 Einwohnern entfielen 2,7 Millionen Stimmen.
Über den Ostersamstag wird man in der Stadt noch lange sprechen. Der Mitteldeutsche Rundfunk hatte 17 Stars aus der nationalen und internationalen Musikszene für das Osterfeuer verpflichtet. Die Besucher bekamen in dreieinhalb Stunden aktuelle und ehemalige Hits von Bonnie Tyler , Christina Stürmer, David Garrett oder auch Michael Schulte, Lea oder Joris geboten, alle moderiert von Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde . Die Künstler fühlten sich sehr wohl. 
"Ganz ehrlich, so einen schönen Backstage hatten wir noch nie gehabt", sagte Christina Stürmer auf der Bühne vom MDR Osterfeuer. Die kleine Stadt Zeulenroda-Triebese überraschte mit ihrer Vielseitigkeit und dem guten Zusammenhalt. Um ein solche riesiges Fest - und noch dazu kostenlos für die Besucher - auszurichten, mussten die Zeulenroda-Triebeser vorab alles geben. Doch der Einsatz hat sich gelohnt: Die Menschen strömten in Scharren auf das Gelände am Zeulenrodaer Meer neben dem Bio-Seehotel. Sie kamen schon zwei Stunden eher, als es sonst bei Veranstaltungen dieser Art üblich ist und am späten Nachmittag war der Platz gefüllt. 
Der Zeulenrodaer Marktplatz, auf dem die zweite kleinere Bühne stand, füllte sich ebenfalls rasch am Abend. Pünktlich zum Showbeginn verfolgten tausende Zuschauer an den zwei Bühnen die Auftritte der Stars. Vor dem Bio-Seehotel brannte später das große Osterfeuer und noch viel mehr Zuschauer schauten sich das Spektakel im Fernsehen an oder verfolgten es im Jump-Radio. 
"Ihr könnt richtig stolz sein auf eure Stadt", sagte Kathy Kelly auf der Bühne und die Jump-Moderatoren Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde meinten "In Zeulenroda-Triebes gibt es nichts was es nicht gibt" und machten deutlich, dass diese Stadt     viel zu bieten hat.