Maskottchen und mehr beim Bärensteinturmfest

"Es ist ganz toll, ich habe schon alles mitgemacht und freue mich jetzt auf die Maskottchen", erzählt Jeanine Berger, die mit ihren Eltern aus Falkenstein zum 7. Bärensteinturmfest nach Plauen gekommen war. Zum ersten Mal, wie sie verriet. Anders Sonja und Günter Henne. Die beiden Plauener sind Stammgäste, "weil es uns immer wieder gut gefällt, ist der Termin fest eingeplant", sagen sie, während sie sich den Kuchen, gebacken von Vogtland-Anzeiger-Mitarbeitern gut schmecken ließen.

Schon immer mit dabei ist die Kita "Am Bärenstein". Diesmal konnte sie neben vielen Sport- und Spielgeräten mit einem Novum punkten: "Die Slackline ist der Renner, die Kinder stehen Schlange", freut sich Kita-Mitarbeiterin Sandy Teschauer.

Hoch hinaus ging es schon am Morgen für Herbert Fischer. Der 74-Jährige ist seit 1990 bei den Plauener Rotariern und immer dort zur Stelle, wo er gebraucht wird. Bereits zum 7. Mal ist er auf den Turm gestiegen, um die Banner der Organisatoren aufzuhängen. Während er normalen Schrittes nach oben stiegt, hatten es 93 andere sportlich eilig. Immerhin wollten sie Sieger beim Turm-Lauf werden. Geschafft hat es am Abend der letzte Läufer: