Maskierte marschieren über Rodewischer Kirmes

Personen aus dem rechten Spektrum haben die Rodewischer Kirmes für einen Aufzug der besonderen Art genutzt: 40 bis 50 von ihnen sind am Sonntagnachmittag über das Kirmesgelände am Anger gezogen und haben Flugblätter verteilt.

Wie die Polizei mitteilt, waren sie schwarz gekleidet und trugen weiße Masken. "Dem Inhalt der Flugblätter nach sind die Personen dem rechten Spektrum zuzuordnen. Da der Aufzug nicht angemeldet und seine Teilnehmer vermummt waren, ermittelt nun der Staatsschutz wegen Verstößen gegen das Versammlungsgesetz. Zu sonstigen Störungen durch die Rechten ist es der Polizei zufolge nicht gekommen. Allerdings gab es noch eine Schlägerei auf der Kirmes, zwischen zwei Gruppen von einem Dutzend Jugendlichen, wie Augenzeugen berichten.

Laut Polizei haben mehrere Personen am Sonntag, 23.20 Uhr, beim Ratskeller auf einen 21-jährigen Mann eingeschlagen und eingetreten; der Mann wurde dabei verletzt. Die Polizei war mit mehreren Funkstreifenwagen im Einsatz und stellte drei Jugendliche (16 bis 17 Jahre) als mutmaßliche Täter fest. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung laufen - und Zeugen werden gesucht. Tel.: 03744/ 2550. va

Mehr dazu am Mittwoch im Vogtland-Anzeiger.