Markneukirchen empfiehlt Hausverkauf

Aufreger gab es nicht zur Sitzung des Markneukirchner Verwaltungsausschusses am Montag. Zur Empfehlung an den Stadtrat stand der Verkauf des Gebäudes Schützenstraße 22, das bereits seit dem Jahr 1997 leer steht.

Für das Anwesen, das 2009 noch mit 9200 Euro taxiert wurde, liegt jetzt ein Kaufangebot einer Leipziger Familie vor. Besser wird das Gebäude durch weiteren Leerstand nicht, so die einhellige Meinung, weshalb der Verkauf für 7000 Euro abgewickelt werden sollte.

Der HWS Eigenbetrieb wird per Jahresende 2012 aufgelöst. Die 1997 ursprünglich zur Entlastung der Stadtverwaltung gegründete HWS GmbH wurde 2010 liquidiert und deren Aufgaben durch den HWS Eigenbetrieb weitergeführt.

Einen Nutzen für die Stadt bringt dieser jedoch nicht, im Gegenteil. Mit der Auflösung entfallen getrennte Buchhaltung, Bilanzerstellung, Rechnungslegung, Wirtschafts- und Finanzplanung und anderes. Mit der Abwicklung werden die Mitarbeiter in die Stadtverwaltung integriert und die Aufgaben des Betriebes von dieser übernommen.