Markneukirchen: Der Haushalt wird ausgelegt

geht es bekanntlich meist ums Geld. Diesem Umstand Rechnung tragend referierte Markneukirchens Bürgermeister Andreas Jacob zur Stadtratssitzung ausführlich über den Haushalt der Stadt für das Jahr 2012.

Das zweite Mal sei dieser auf Basis der doppelten Buchführung, der sogenannten Doppik, erstellt, was den Überblick nicht gerade einfacher mache. Zusammengefasst beinhalte er rund 5,1 Millionen Euro für Investitionen im Vermögenshaushalt, der Verwaltungshaushalt schlage mit 7,6 Millionen zu Buche. Trotz der erheblichen Investitionen, etwa für Straßenbau oder die Grundschule in Erlbach, sei es möglich, ohne neue Schulden auszukommen und weiterhin Schulden zu tilgen. Dies sei auch durch Einsparungen auf verschiedenen Gebieten möglich geworden, was fortgeführt werde. Ein Beispiel hierfür sei die geplante Umrüstung von 130 Straßenlampen auf Strom sparende LED-Leuchten.

Vom 3. bis zum 10. Februar wird der Haushalt zur Einsichtnahme ausgelegt. Danach können eine Woche lang Einwände hierzu geltend gemacht werden. Die Bestätigung im Stadtrat ist für den 1. März vorgesehen. Für die Bürger von besonderem Interesse: Hebesätze und Steuern werden nicht erhöht.