Mario Horn gewinnt klar die Oelsnitzer Oberbürgermeisterwahl

Mit einem klaren Votum bestimmten die Oelsnitzer am Sonntag ihren neuen Oberbürgermeister. Mario Horn (CDU), der bereits amtierte, gewann die Wahl mit 69,3 Prozent der Stimmen.

Waltraut Klarner (Linke) landete bei 11,9 Prozent. Christoph Apitz (CDU), der als freier Kandidat antrat, erreichte 18,8 Prozent. Lebensgefährtin Jana Carabello und ihre Tochter Alina gratulieren dem glücklichen Wahlsieger Mario Horn. Erste Glückwünsche kamen auch von CDU-Bundestagsabgeordneten Robert Hochbaum und dem Rehauer CSU-Bürgermeister Michael Abraham sowie Apitz. Die Wahlbeteiligung betrug 51,8 Prozent. Von den 9602 Wahlberechtigten gingen 4972 Leute zur Wahlurne, 33 Stimmen waren ungültig.

"Ich hätte nicht gedacht, dass das Ergebnis so deutlich ausfällt, ich bin überrascht und hocherfreut. Oelsnitz meinen Dank", sagte Horn. Mit Vollgas will der 40-Jährige in seine Amtsperiode starten. Die beginnt offiziell erst mit der Bestätigung der Wahl durchs Landratsamt und der Berufung durch den Stadtrat.