Marathon-Sperrung für Marathon in Plauen

Laufen, laufen, laufen. Das ist in Plauen am 25. September angesagt, wenn an dem Tag der Sparkassenmarathon über die Straßen der Stadt führt. Läufer aus dem ganzen Bundesgebiet werden in Plauen erwartet. Für das Großereignis sind bereits jetzt erste Sperrungen erforderlich.

Plauen - Nachdem der traditionsreiche Sparkassenmarathon bisher vor allem in Metropolen wie Köln, München oder Hamburg Station machte, wird er nun erstmals in Plauen ausgetragen. Bislang haben sich mehr als 1.500 Läufer angemeldet, erfahrungsgemäß werden aber noch viele weitere hinzukommen. Eine logistische Herausforderung für alle Beteiligten - unter anderem müssen Straßen und Plätze gesperrt werden.

In erster Linie natürlich direkt am "Lauftag", in Ausnahmefällen aber auch schon eher. Dazu gehört der Bus- und Autoparkplatz Neustadtplatz, der bereits seit Montag bis 30. September gesperrt ist. Dort wird ein Festzelt aufgebaut, in dem eine Abendveranstaltung der Sparkasse für die Läufer der Sparkassen-Teams stattfinden wird. Busse können die Busparkplätze an der Melachthonstraße oder an der Festhalle nutzen, Autofahrer können auf Parkplätze oder Parkhäuser im Stadtgebiet ausweichen, teilt die Stadtverwaltung mit.

Am Lauftag selbst sind die Strecken im Stadtgebiet Plauen von 9 bis 16 Uhr gesperrt. Im gesamten Innenstadtgebiet kann es aufgrund des Marathons zudem zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Die Sperrungen werden in der kommenden Woche mitgeteilt.

Bereits am 24. September wird das Marathon-Wochenende mit einer riesigen Willkommens- und Nudelparty auf dem Altmarkt eröffnet. Was wird hier aufgebaut? Steht das dann für immer? Solche Fragen bekamen am Dienstag die Arbeiter der Chemnitzer Firma Eschenbach öfter von Passanten gestellt. Per großem Kran wurden die Fertigteilelemente für ein 2.000 Personen-Zelt aufgestellt. Elf Stahlelemente bilden das Gerüst für das 50 mal 40 große und 10,50 Meter hohe "Gebäude" auf Zeit.

Anderthalb Wochen braucht die Firma für den Aufbau - zwischen die Eisengestänge kommen um die 100 Stück Hart-PVC-Tafeln sowie Glastüren. Auch das "Dach" wird dicht gemacht. Neben dem Riesen-Zelt, in dem es Biertischgarnituren und auch eine Bühne geben wird, baut Eschenbach noch eines für Catering und fünf Pagoden auf, in denen sich die Sportler umkleiden können. Ebenfalls anderthalb Wochen dauert es, bis sämtliche Planen und Gestänge wieder abgebaut und verladen sind.

In dieser Zeit ist der Neustadtplatz gesperrt und Autofahrer müssen sich anderweitig einen Parkplatz in der Stadt suchen. tp/cze

Kurzentschlossene Läufer können sich noch online anmelden bis 18. September unter

?????

www.sparkasse-marathon-vogtland.de