Magnetto will weiter investieren

Der italienische Magnetto-Konzern will in seinen einzigen deutschen Standort in Treuen weiter investieren. Das bekräftigte die Konzernspitze am Donnerstag bei einem Gespräch mit Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) in Rom, wie die Staatskanzlei mitteilte, ohne Details zu nennen.

Der Treuener Autoteile-Zulieferer erzielte im vergangenen Jahr erstmals einen Umsatz von 100 Millionen Euro. Tillich besucht noch bis Samstag Italien, wo er beim Papst zu einer Privataudienz in Rom eingeladen ist. "Am 21. September haben wir Grund zum Feiern: Das neue Presswerk wird eingeweiht, Magnetto in Treuen wird zehn Jahre alt, und wir möchten bekannt geben, mit welcher Universität wir künftig kooperieren werden", sagte Dieter Pfortner, Geschäftsführer von Magnetto Automotive Treuen. va