Märchen zum Leben erwacht

"30 Märchenbilder und 100 Personen als Fußvolk!" Einen stimmungsvollen Höhepunkt im Weihnachtsmarkttrubel erlebte Auerbach am ersten Advent mit dem traditionellen Märchenumzug. Dicht an dicht säumten die Zuschauer die Wegstrecke des Zuges. Wie immer lag die Regie des Märchenumzuges in den Händen des Sorgaer Pferdesportvereins. König Drosselbart, Frau Holle, die Schneekönigin oder die alte Hexe - fast alle Grimmschen Märchenfiguren waren vertreten. Sogar eine Zwergenkapelle, natürlich mit Schneewittchen, war dabei. Während der lange Umzug im Hofaupark noch freie Bahn hatte, wurde es in der Auerbacher Innenstadt ziemlich eng. Ross und Reiter zoge über den Weihnachtsmarkt. Manchen Pferden war der Stress wegen der vielen Leuten anzumerken. "Wir müssen da schon mächtig aufpassen, doch unsere Reiter sind sehr vorsichtig und erfahren", versicherte Steffen Rauer vom Pferdesportverein. In den kommenden Tagen bietet der Auerbacher Weihnachtsmarkt ein umfangreiches Programm. Nächsten Samstag geht das Treffen der Weihnachtsmänner über die Bühne. Los geht der Umzug 16.30 Uhr am Rathaus. Am 3. Advent folgt die Bergparade.  H. Hartwig

"30 Märchenbilder und 100 Personen als Fußvolk!" Einen stimmungsvollen Höhepunkt im Weihnachtsmarkttrubel erlebte Auerbach am ersten Advent mit dem traditionellen Märchenumzug. Dicht an dicht säumten die Zuschauer die Wegstrecke des Zuges. Wie immer lag die Regie des Märchenumzuges in den Händen des Sorgaer Pferdesportvereins. König Drosselbart, Frau Holle, die Schneekönigin oder die alte Hexe - fast alle Grimmschen Märchenfiguren waren vertreten. Sogar eine Zwergenkapelle, natürlich mit Schneewittchen, war dabei. Während der lange Umzug im Hofaupark noch freie Bahn hatte, wurde es in der Auerbacher Innenstadt ziemlich eng. Ross und Reiter zoge über den Weihnachtsmarkt. Manchen Pferden war der Stress wegen der vielen Leuten anzumerken. "Wir müssen da schon mächtig aufpassen, doch unsere Reiter sind sehr vorsichtig und erfahren", versicherte Steffen Rauer vom Pferdesportverein. In den kommenden Tagen bietet der Auerbacher Weihnachtsmarkt ein umfangreiches Programm. Nächsten Samstag geht das Treffen der Weihnachtsmänner über die Bühne. Los geht der Umzug 16.30 Uhr am Rathaus. Am 3. Advent folgt die Bergparade.  H. Hartwig