Lkw hängt auf neuer Brücke in Elsterberg fest

"Wer das verzapft hat, in dessen Haut möchte ich nicht stecken", sagt Elsterbergs Bürgermeister Volker Jenennchen. In der jüngsten Stadtratssitzung berichtete er über einen Schwerlasttransport, der kürzlich aus Richtung Plauen über die neue Brücke durch die Stadt weiter nach Greiz wollte und am Ende der Neuen Brücke steckenblieb.

 

Der Transporter hatte ein Kohlenstaubsilo für die Greizer Papierfabrik geladen, berichtete Jenennchen. Nach seiner Schilderung war der Transport so lang, dass er nicht durch die S-Kurve im Bereich der Einmündung in die Dr.-Walter-Suchanek-Straße kam. Und auch in Greiz hätte die es noch Platzprobleme gegeben bei der Anlieferung. Laut Jenennchen wurde der Transport zurück zum Herstellerbetrieb geschickt, wo die Ladung in kleinere Stücke zur Anlieferung geteilt wurde.

Apropos Brücke: Erst im November ist Jenennchen zufolge mit der Fertigstellung der August-Bebel-Brücke zu rechnen. Auch das sagte er in der Ratssitzung. Ursprünglich war das Bauende für Oktober vorgesehen. Das bestätigt Bauleiter Herpich vom VSTR GmbH in Rodewisch: "Das Hochwasser im August und die zweimalige Unterbrechung der Arbeiten aus dem gleichen Grund im September führten zu vier Wochen Verzug", so Herpich. "Am 5. Oktober wird der Brückenüberbau, worauf später die Fahrbahn kommt, betoniert."  j.st.