Linke fordern Leitfaden für Asylsuchende

Bereits im Dezember hatte die Stadtratsfraktion der Partei Die Linke einen Antrag eingebracht, der die Stadtverwaltung beauftragt, einen Leitfaden für Asylsuchende in verschiedenen Sprachen zu entwickeln.

Dieser sollte wichtige Informationen zum Zusammenleben in der Stadt, über wichtige Einrichtungen und Gebäude sowie zum Teilhabepaket (ähnlich der Willkommensbroschüre der Stadt Chemnitz) enthalten, stellt die Geschäftsführerin der Fraktion, Petra Rank, fest.

Des Weiteren wird in dem Antrag gefordert, dass die Stadt Vereine, die sich ehrenamtlich für die Betreuung von Asylbewerbern engagieren, nach ihren Möglichkeiten zu unterstützen. Um Parallelwelten gar nicht erst entstehen zu lassen, müsse alles dafür getan werden, Asylsuchende zu unterstützen.

Dazu bedürfe es vor allem Hilfe beim Erlernen der Sprache, aber auch dem Kennenlernen der Kultur und dem Gefühl, sicher und willkommen zu sein. Der Antrag steht auf der Tagesordnung des nächsten Verwaltungsausschusses, am Mittwoch, 20. Januar, 16.30 Uhr, in Zimmer 154 b des Rathauses. va