Limitierter VFC-Plauen-Kalender gedruckt

Plauen - Ein außergewöhnlicher Kraftakt konnte erfolgreich abgeschlossen werden: Auch für das Kalenderjahr 2011 gibt es wieder einen Kalender des VFC Plauen. Der Verkaufsstart für die limitierte Auflage ist heute zum Heimspiel des VFC.

 

Fast wäre die siebte Auflage des Fan-Klassikers für das Kalenderjahr 2010 die letzte gewesen. Vor vier Wochen gaben die bisherigen Macher ihren Rückzug bekannt. Dem Kalender drohte das Aus. In den vergangenen Jahren war der Planer zu diesem Zeitpunkt meist bereits fertig.

Glücklicherweise konnte aber auf die Schnelle eine Lösung gefunden werden. Gemeinsam mit neun Sponsoren des Fußball-Regionalligisten und dem Süddruck Neumann sprang der Vogtland-Anzeiger ein, der neben der täglichen Printausgabe auch Magazine wie "V-Aktiv" und das Kochbuch "Topfgucker" herausgibt. Im Eiltempo wurde die Produktion des Kalenders realisiert.

Pünktlich zum VFC-Heimspiel im Vogtlandstadion gegen die zweite Mannschaft von Hertha BSC wurden die ersten druckfrischen Kalender unter den Fans verteilt. Der Kalender zeigt auf der Titelseite und auf den Monatsseiten jeweils eine prägnante Spielszene der Plauener. Besonders informativ sind die einzelnen Rückseiten. Hier werden alle Mannschaften des Vereins vorgestellt und es wird über die Sanierung des Vogtlandstadions berichtet. Auch der neue Nachwuchsbereich hat einen Platz gefunden.

 Süddruck Neumann benötigte für den Druck rund acht Stunden. Das Unternehmen im Gewerbegebiet Reißig mit mehr als 30 Mitarbeitern druckte bereits in den vergangenen Jahren den VFC-Kalender. Die Druck-Experten haben sich unter anderem auf die Produktion von Kalendern spezialisiert. mar