Liftbetreiber warten auf Oster-Gäste

Schöneck - Trotz Wintermüdigkeit: Hoteliers und Liftbetreiber erwarten zu Ostern noch einmal viele Wintersportfans an den Ski-Hängen und auf den Loipen im Vogtland und Erzgebirge.

"Danach ist die Luft raus", sagte Christian Günther von der Gästeinformation der Stadt Oberwiesenthal. Schon jetzt sei deutlich zu spüren, dass die Leute wintermüde sind. Nach der frühlingshaften ersten Märzwoche seien die Nachfragen abrupt zurückgegangen. "Da ist bei den Menschen der Schalter innerlich auf Frühling umgelegt worden." Dabei herrsche jetzt besseres Skiwetter als im Januar, als wegen Schnee- und Sonnenscheinmangels die Gäste wegblieben. Die Hotels hoffen zu Ostern noch auf volle Häuser. "Besser kann Winter nicht sein", sagte René Lötsch, Chef der Fichtelberg-Schwebebahn in Oberwiesenthal.

Auch im Vogtland geht die Saison langsam zu Ende. "Die Zahl der Gäste hat in der vergangenen Woche spürbar nachgelassen", berichtet Sandra Engelbrecht von der Touristinformation in Schöneck. "Die Menschen warten auf den Frühling." Im Februar sei die Region noch total ausgebucht gewesen, bestätigt Michael Grimm von der Touristinformation in Klingenthal. Jetzt seien viele Häuser noch zu etwa 70 bis 80 Prozent belegt. Im Hotel Schönecker Ferienparks etwa hofft Verkaufssekretärin Sarah Seidel noch auf die Ski-Läufer. "Die kommen schon noch." Nach den Winterferien im Februar gingen die Buchungen in jedem Jahr etwas zurück. va