Liebeserklärung ans Vogtland - mit Sprechgesang

Einen "kleinen musikalischen Gruß" schickt Jens Pfretzschner, der Chef der Vogtland Kultur GmbH, per E-Mail an viele Vogtländer.

Nach dem Reichenbach-Song zur Landesgartenschau hat er wieder mal ein Lied über seine Heimat geschrieben. "Das Vogtland ist toll" findet Pfretzschner diesmal. Die Idee kam ihm im vergangenen Dezember, als er wegen einer Verletzung am Bein einige Zeit pausieren musste. Die beste Voraussetzung also für Jens Pfretzschner, dem die Musik im Blut liegt, sich mit einem eigenen Lied in der Öffentlichkeit zu melden. Zuerst versuchte er es mit Sachsen. "Sachsen, das sind wir", so der Titel. Am 11. Januar stellte er es bei Youtube ein. Doch die Kritik ließ nicht lange auf sich warten. Sie war sogar recht heftig. "Zu schmalzig, was für alte Leute, nichts für die Region", lauteten die niederschmetternden Kommentare.

Aber Kritik haut Jens Pfretzschner natürlich nicht um, sie stachelt ihn eher an. Und so "bastelte" er musikalisch weiter, bis das Vogtland-Lied fertig war. Als Allrounder könnte man den Kulturchef bezeichnen, denn sowohl Text als auch Musik stammen von ihm. Er hat die Stimmen eingesungen und die Instrumente gespielt. Gitarre, Keyboard - alles kein Problem für ihn.

Nach zwei Tagen war alles fertig. Sogar ein Video gibt es zur Musik, das dem Betrachter eine Abfolge vogtländischer Produkte, Persönlichkeiten und Sehenswürdigkeiten präsentiert. Wie´s damit weitergeht, steht bisher noch in den Sternen. Als Promotionfilm für die Vogtland Kultur GmbH würde Jens Pfetzschner es aber schon gerne nutzen. va

Wer mal reinhören oder reinsehen möchte: http://www.youtube.com/watch?v=dHyoScgpk0A